vivazza

Rheinblick Impressionen in Ton und Bild

„Rheinische Landschaften für Auge und Ohr“

Westdeutsche Zeitung

Das Thema „Rheinblick“ bezieht sich sowohl auf Komponisten, die im Rheinland geboren wurden, als auch auf solche, die in Köln studiert und später in der Stadt gewirkt haben. Werke der Kölner Komponisten Max Bruch und Leo Justinus Kauffmann (der an der Musikhochschule in Köln studierte und von den Nazis als „entartet“ eingestuft wurde) sowie George Onslow, der als „französischer Beethoven“ beschrieben wird, werden ergänzt durch Filmmaterial vom Club Kölner Filmer e.V.. Die Filme bilden mit ihren Bildern des Rheinlands von damals und heute eine Brücke zwischen den musikalischen Impressionen.

Programm:
Max Bruch (1838-1920)
Septett in Es-Dur, Op. Posth(1849)

Leo Justinus Kauffmann (1901-1944)
Quintett (1943)

George Onslow(1784-1853)
Nonett, Op. 77

Besetzung: Querflöte, Oboe, Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
 

Tonbeispiel

George Onslow Nonett, Op 77, Scherzo: Agitato